Werden wie unsere Eltern?

Werden wie unsere Eltern?  - © www.hlwhermagor.at

Einen recht humorvollen und sehr informativen Vortrag von Frau Mag. Wilhelmine Kristof (Lebens- und Sozialberaterin) lauschten zahlreiche Gäste im Rahmen der Vortragsreihe „Dialog macht stark“ an der HLW Hermagor.

Unser Leben wird von Geburt an geprägt. In Großfamilien prägen nicht nur die eigene Eltern sondern auch Großeltern und Geschwister. Auch wir werden von den eigenen Kindern geprägt. Kinder passen sich in der Familie an, um im Familienverband „überleben“ zu können. Denk- und Handlungsweisen der Eltern werden kopiert. Manches ist gut für uns – anderes erdrückt uns. Dinge bzw. Situationen mit starken Emotionen verankern sich in uns und formen uns. Je früher diese passieren, angenommen, erlernt oder abgeschaut werden, desto tiefer werden sie in uns gespeichert.

Interessant waren auch die Ausführungen darüber, dass viele Probleme der jetzigen Generationen auf die Kriegsvergangenheit der Vorfahren zurückzuführen sind. „Soldatenkinder“ und „Nachkriegsväter“ leiden unter Kriegstraumata, die bis in die heutige Zeit weiter wirken. Generationen davor haben diese verdrängen müssen. Generationen danach haben den Mut diese aufzulösen.

Ausführlich besprochen wurden auch die beiden Dreiecksbeziehungen zwischen Mutter und Vater mit ihren Kindern bzw. Großmüttern und Müttern zu deren Kindern. Diese Dreiecksbeziehung eröffnet ein neues Kraftfeld.

Damit sich die Kinder frei entwickeln können, müssen die Eltern loslassen können. Wenn sich das „Band der Nabelschnur“ nicht löst, und das Kind ein Besitz der Mutter ist, können sie sich nicht zu jungen Erwachsenen entwickeln.

Zusammenfassend wurde festgestellt, dass für jeden sein Drehbuch von Geburt an geschrieben ist. Jeder einzelne von uns kann aber dieses, sein Drehbuch, ändern. Nämlich so, dass er mit seinem Leben zufrieden ist und mit dem, was das Leben einem geschenkt hat.

Wenn man Vater und Mutter mit all den Schatten- und Sonnenseiten sehen kann, kann man auch sein Leben annehmen.

 

www.w-kristof.at

KOSTBAR

KOSTBAR - © www.hlwhermagor.at

Läutordnung

Läutordnung - © www.hlwhermagor.at

 

Stunde Unterricht Pausen
1. 7:45 - 8:35  
2. 8:35 - 9:25  
    15 Min.
3. 9:40 - 10:30  
4. 10:30 - 11:20  
    10 Min.
5. 11:30 - 12:20  
6. 12:20 - 13:10  
    35 Min.
7. 13:45 - 14:35  
8. 14:35 - 15:25  
9. 15:25 - 16:15  
10. 16:15 - 17:05  

 

Kooperationspartner der HLW Hermagor

Kooperationspartner der HLW Hermagor - © www.hlwhermagor.at

Leitfaden zur Diplomarbeit

Für alle 4. Klassen

Hier findet ihr alle Infos zur Diplomarbeit

Leitfaden Diplomarbeit

Informationen zum Pflichtpraktikum 3. HLW und 2. MW

Infos Praktikum 2. MW

Infos Praktikum 3. JG

 

 

Schulautonome Tage

29. Oktober 2018

30. Oktober 2018

31. Oktober 2018

31. Mai 2019

21. Juni 2019

Partnerschulen Hermagor und Kötschach Mauthen

Partnerschulen Hermagor und Kötschach Mauthen - www.mms-koetschach.at/
www.nms-hermagor.ksn.at
www.sparklingscience.at/

So erreichen Sie uns:

ÖFFNUNGSZEITEN SEKRETARIAT
Montag - Freitag 7:30 - 12:00 Uhr

 

Telefon: 04282 31 58
Email: hblawb-hermagor@bildung-ktn.gv.at